Hintergründe

Überall auf der Welt wird zur Klimaschutz-Mobilisierung aufgerufen - mit gutem Grund. Denn schon heute haben die Aktivitäten der Menschheit die Treibhausgaskonzentration so stark erhöht, dass ein stabiles Klima nicht mehr garantiert werden kann. Je länger wir warten, desto geringer wird die Wahrscheinlichkeit, dass wir eine Klimakatastrophe aufhalten können. 

 

Die Dringlichkeit der Mobilisierung ist gut am CO2-Budget zu erkennen. Dieses zeigt an, wie viel CO2 die Menschheit noch emittieren darf, um mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit eine Klimakatastrophe zu vermeiden. Dieses Budget wird über die CO2-Uhr des Mercator Instituts angezeigt. Klicke auf das 1,5 C Scenarium - das Szenarium, das notwendig ist, um das globale Klima stabil zu halten. Also nichts wie ran an die Maßnahmen, die eine Klimaneutralität ermöglichen! Die Alternative ist nicht akzeptabel!

Es gibt keine Alternative. Entweder schaffen wir es, innerhalb kürzester Zeit unsere Lebens- und Wirtschaftsweise umzustellen - oder wir verursachen eine klimatische und damit menschliche Katastrophe.

 

Keiner darf sich am Ende beschweren, dass wir nicht gewusst hätten, um was es geht: Verlust an Lebensraum durch Überflutungen, unerträgliche Hitze, Dürre und Zerstörungen durch Feuer und Stürme; das ist schon heute Realität in vielen Regionen der Erde. Hunger, Krieg, Seuchen sind die Folge (siehe dazu auch die Klimaklage). Was wie ein Horrorfilm klingt, wird innerhalb der Lebenszeit der meisten Menschen Wirklichkeit werden, wenn wir nicht rechtzeitig handeln. Jede Anstrengung, die eine Klimakatastrophe aufhält, ist daher eine essentielle Investition in unsere Zukunft.

 

Die Klimawissenschaft hat schon seit Jahrzehnten gewarnt, dass die kontinuierliche Erhöhung der Treibhausgaskonzentration in der Erdatmosphäre und die damit einhergehende Erhöhung der globalen Temperatur vom Menschen verursacht sind und katastrophale Folgen haben wird. Inzwischen sind wir kurz davor oder schon im Begriff, klimatische Kipp-Punkte zu überschreiten. Dadurch würde sich die Erderwärmung dramatisch verschnellern und verselbstständigen.  Details zu Klimafakten findest du unter "Klimawandel in Kürze".

 

Um ein Überschreiten der Kipp-Punkte zu vermeiden, müssen wir so schnell wie möglich, unsere Treibhausgasemissionen auf nahezu Null zurückfahren.

 

Lächerlich! Nicht machbar! Naiv! Das schaffen wir eh nicht!

 

Das sind die meisten Reaktionen auf diese Forderung.

 

Stop! Bevor auch Sie diesen Gedanken ablehnend ad acta legen - überlegen Sie, was die Alternative ist....Eben. Die Alternative ist nicht akzeptabel.

 

Und übrigens: Mobilisierung ist nichts Neues. Für den zweiten Weltkrieg wurde die amerikanische Rüstungsindustrie innerhalb weniger Jahre um über 1000% vergrößert. Man sollte doch meinen, dass die Menschheit willens ist, sich auch für den Frieden einzusetzen.

 

Daher, mach mit! Was wir tun wollen und wie Du Dich hier einbringen kannst, liest Du e in der  Beschreibung des Plans Global28.